Gamers-SocialNetwork.de

Loading...

Gamers-SocialNetwork.de

Register
section-icon

Forum

Der Bereich für Diskussionen, Fragen, Spaß und alles Weitere aus der Welt der Computer- und Videospiele.

Welcome To

Outriders: Hier ist ein Technomant-Build, der Expeditionen auf Rang 15 solo pack

Foren Outriders Build`s Outriders: Hier ist ein Technomant-Build, der Expeditionen auf Rang 15 solo pack

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • Der Technomant ist eine der vielseitigsten Klassen in Outriders. Dabei hat er seine Stärken sowohl solo, als auch im Team. Wir von MeinMMO stellen euch hier einen Build vor, mit dem ihr die Expeditionen im Endgame auf Rang 15 alleine schafft.

    Was ist das für ein Build? Er zählt zu den Pestkugel-Builds, die zu den stärksten Kombinationen in Outriders gehören. Als Inspiration dienten dazu einige YouTube-Videos und eigene Erfahrungen aus unseren Tests. Es handelt sich hierbei nicht um einen Meta-Build mit den besten Mods des Spiels.

    Mit diesem Build kommt man solo durch so gut wie alle Expeditionen, die meisten konnten wir auf Gold und Herausforderungsrang 15 abschließen. Und das ohne Gruppe.

    Dafür benötigt ihr keine legendären Rüstungsteile und nicht einmal Stufe-3-Modifikationen. Ihr könnt diesen Build komplett mit epischer Ausrüstung basteln.

    Der Build basiert auf dem Pesthauch-Skillbaum, der euren Waffen- und Giftschaden massiv erhöht.

    Das ist unsere Skillung:

    • Br/8-Stoßverstärker (x3)
      • Erhöht den Waffenschaden um 8 %
    • Saugmodul
      • Erhöht den Lebensentzug durch Waffen um 5%
    • Durchbohrende Legierung (x2)
      • Erhöht den Rüstungsdurchschlag um 10 %
    • BL-STM-Chaosnexus
      • Erhöht den kritischen Schaden um 15 %
    • Exponierendes Gift
      • Immer, wenn ein Gegner von Gift betroffen ist, erhält er auch den Anfälligkeit-Status
    • Mal der Verdammnis
      • Beim Gegner verursachte Anfälligkeit ist um 40 % effektiver
    • Stickstoffkapseln (x2)
      • Verringert die Entfernung, die als “Lange Distanz” gilt, um 3 m.
    • Geschützfeuer
      • Durch Aktivierung der Feldzeug-Fähigkeiten wird euer und der Schaden eurer Gruppe für 10 Sekunden um 30 % erhöht.
    • Säuberung
      • Von Gift betroffene Gegner erleiden 10 % zusätzlichen Schaden
    • Meisterschaft: Angriffswaffen
      • Erhöht den Schaden mit Angriffswaffen um 20 %
    • Experte: Anrgiffswaffen
      • Erhöht den Schaden mit Angriffswaffen um 12 %
    • Zwei Seiten der Macht
      • Erhöht den aus allen Quellen erlittenen Schaden um 15 % und jeglichen verursachten Schaden um 20 %
    • Scharfschütze
      • Erhöht den Waffenschaden auf lange Distanz um 30 %
    • UT-14-Magazine
      • Erhöht die Magazingröße eurer Waffe um 50 %
    • Säuberung 2
      • Von Gift betroffene Gegner erleiden 15 % zusätzlichen Schaden
    • Verstärkende Antenne
      • Der Einsatz von Verfall-Fähigkeiten erhöht den Schaden von euch und eurer Gruppe für 10 Sekunden um 40 %.

    Der Clou bei dieser Skillung: Durch den Einsatz eurer Fähigkeiten könnt ihr den Waffenschaden von euch und eurer Gruppe um 70 % erhöhen. Außerdem gibt es zusätzlich noch etliche Schadens-Boni.

    Doch welche Fähigkeiten sollte man für den Build nutzen?

    Die Skills des Technomanten-Builds

     

    Pestkugeln:

    • Dieser Skill ist extrem wichtig, um Schaden auszuteilen. Zum einen vergiftet ihr damit die Gegner und teilt durch eure Perks somit schon 25 % Extra-Schaden aus.
    • Zum anderen erhöhen die Pestkugeln euren Angriff zusätzlich. Der Gifteffekt verteilt sich auf mehrere Gegner und schadet ihnen kontinuierlich.
    • Durch die Heilfähigkeit des Technomanten hält euch der kontinuierliche Gift-Schaden zusätzlich am Leben. Achtet also darauf, so viele Gegner wie möglich zu vergiften.
    • Eine Rüstungsmod sorgt dafür, dass der Skill permanent aufrechterhalten werden kann, wenn ihr genügend Kills erzielt.

    Pestgeschütz:

    • Das Pestgeschütz ist normalerweise dazu da, Gegnermassen zu vergiften.
    • Da wir das bereits mit den Pestkugeln tun, brauchen wir die Rüstungs-Mod, die das Pestgeschütz zu einem Frostgeschütz macht. Dazu weiter unten mehr.
    • Zwar gibt es schon das Gefriergeschütz, doch das gehört zu einer anderen Kategorie von Skills (Gadgets), während das Pestgeschütz zu den Verfall-Skills gehört.
    • Das ist wichtig, da der Buff von “Verstärkende Antenne”, aus dem Pesthauch-Skillbaum, nur durch Verfall-Skills aktiviert wird. Dieser Buff hält 10 Sekunden.
    • Das Geschütz aktiviert diesen Buff nicht nur, sondern hat auch nur einen 7,7 Sekunden langen Cooldown.
    • Somit könnt ihr den Buff quasi permanent aufrechterhalten.
    • Als dicken Bonus kann das Geschütz mit der Frost-Mod haufenweise Gegner einfrieren.

    Schrottsplitter

    • Der Skill ist hauptsächlich dabei, um den Buff “Geschützfeuer” zu aktivieren.
    • Der gibt euch, wie oben bereits gezeigt, einen 30 % Schadensbonus, wenn ihr Feldzeug-Fähigkeiten einsetzt.
    • Das gibt euch nochmal einen ordentlichen Schadens-Bonus.
    • Als nette Dreingabe könnt ihr Gegnern mit der Mine Schaden zufügen und diese ins Wanken bringen.

    Waffe und Waffen-Mods

    Diese Stats sollte die Waffe haben:

    • Kritischer Schaden
    • Schaden auf lange Distanz
    • Schaden auf kurze Distanz

    Auch hier handelt es sich wieder um einen Godroll, für den man dann auch erstmal die passenden Mods finden muss.

    Diese Waffen eignen sich am besten: Wir haben mit diversen Waffen herumexperimentiert. Da der Build auf Pestkugeln basiert, kommt es vor allem auf eure Primärwaffe an. Deren Grundschaden sollte so hoch wie möglich sein.

    Leider gibt es keinen Waffenstand, um exakte Daten zu erheben. In unseren Tests stellte sich aber ein Sturmgewehr in der taktischen Variante als bisher stärkste Wahl heraus.

    Zwar ist durch die taktische Variante und dem Salvenfeuer-Modus die Feuerrate eher niedrig, doch das wird durch den Schaden pro Treffer locker ausgeglichen. Insgesamt scheinen taktische Gewehre ohnehin gerade zu den stärksten Waffen des Spiels zu gehören.

    Diese Waffen-Mods solltet ihr nehmen:

    • Um das Maximum an Schaden herauszuholen, solltet ihr allerdings auf Rang-3-Mods wie Festung oder Amoklauf setzen.
    • Beide gibt es allerdings nur durch legendäre Waffen und sind für viele mit etwas Pech vorerst nicht verfügbar.
    • Doch durch die Buffs der Pestkugeln und des Skillbaums seid ihr nicht auf Rang-3-Mods angewiesen.

    In unserem Test konnten wir mit dem Build das Sternengrab auf Herausforderungsrang 15 und Rang Gold abschließen. Dabei haben wir die Stufe-2-Mods Claymore und Knochensplitter verwendet.

    Es ist zwar schwer, aber durchaus machbar. Bedenkt aber, dass der Schwierigkeitsgrad von Expedition zu Expedition anders ist.

    Was ist mit der Zweitwaffe? Die sollte nur zum Einsatz kommen, wenn ihr einmal keine Pestkugeln zur Verfügung haben solltet. Nehmt hier eine defensive Variante mit Mods wie Schildmaid oder Lebensessenz.

    Rüstung und Rüstungs-Mods

    Das sind die idealen Stats:

    • Bonus-Waffenstärke
    • Schaden auf lange Distanz
    • Schaden auf kurze Distanz

    Dabei handelt es sich aber um Godrolls, die man erstmal mit den richtigen Mods finden muss.

    Alternativ eignen sich Stats wie Statuskraft oder Abklingzeitreduktion, um Gift- und Frost-Effekte zu verstärken, oder um euren Cooldown zu reduzieren. Heilung funktioniert ebenfalls, da ihr so ein wenig robuster seid und mehr Lebendspunkte durch euren ausgeteilten Schaden zurückbekommt.

    Der Build ist also recht flexibel. Wichtig ist nur, eure Waffenstärke an das Maximum zu bringen. Genauso wichtig sind natürlich die Mods.

    • Kopfbededeckung
      • Gefrierkomponenten: Das Pestgeschütz verursacht Frost statt Gift
      • Schützender Tod: Wenn du beim Zielen mit dem Visier Gegner tötest, erhaltet ihr für 10 Sekunden lang Rüstung. Kann dreimal gestapelt werden.
    • Rüstung Oberkörper
      • Blutrausch: Killshots steigern eure Waffenstärke. Kann bis zu dreimal gestapelt werden. Verringert sich alle 10 Sekunden.
      • Eisfalle: Jedes Mal, wenn euer Leben unter 30 % fällt, werden alle Gegner im Umkreis von 10 Metern von Frost betroffen. (Cooldown: 5 Sekunden)
    • Rüstung Unterkörper
      • Euthanasie: Erhöht den Schaden gegen vergiftete Gegner um 15 %
      • Reservemagazin: Gewährt ein weiteres Pestkugel-Magazin bevor die Abklingzeit ausgelöst wird.
    • Handschuhe
      • Giftiges Blei: Wenn ihr von Gift betroffene Gegner tötet, werden sofort 40 % der Munition in eurem Magazin wieder aufgefüllt.
      • Dum-Dum-Geschosse: Erhöht den Schaden von Angriffswaffen um 10 %.
    • Fußbekleidung
      • Rosskur: Ihr fügt Gegnern, die von Gift betroffen sind, 15 % mehr Schaden zu.
      • Notfallstatus: Jedes Mal, wenn euer Leben unter 30 % fällt, erhaltet ihr für 4 Sekunden lang einen Golem. (Cooldown: 10 Sekunden)

     

    Zwar gibt es in diesem Seit jeweils ein legendäres Item und eine Stufe-3-Mod. Diese sind jedoch nicht entscheidend und können genauso gut durch ein episches Item oder eine Stufe-2-Mod ersetzt werden.

    Durch einige Anpassungen ist das Schadenspotential für seinen Build nochmal deutlich höher und er schafft Expeditionen auf Rang 15 in rund 4 Minuten.

    Für den Anfang könnt ihr aber den oben vorgestellten Build verwenden, bis ihr genügend Mods und Godrolls gefunden habt.

    Was haltet ihr von unserem Build? Habt ihr schon ähnliche Setups ausprobiert? Habt ihr Verbesserungsvorschläge? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

    Quelle MEiNMMO

1

Voice

0

Replies

Tags

This topic has no tags

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.